23.05.2016

Ausbildungsbiwak 2016

Gemeinschaftsübung mit der DLRG Ortsgruppe Gresaubach

Auch in diesem Jahr veranstalteten wir gemeinsam mit der DLRG Ortsgruppe Gresaubach e.V. ein gemeinsames Übungswochenende am Wasserübungsplatz Perl/Besch an der Mosel.

Die Übung baute auf den bereits im Vorjahr durchgeführten Übungsszenarien auf.

Bereits 11:00 Uhr am Freitag morgen startete ein Vorkommando des THW Lebach in Richtung Perl um das Material und den Platz herzurichten. Gemeinsam mit der DLRG wurde nachmittags die Wochenendunterkunft und Vorbereitungen für den Hauptteil der Übung in der kommenden Nacht getroffen.

Unter Anleitung des THW wurde aus Bohlen, Leinen und Fasspaaren ein Bootsteg für das von der DLRG mitgebrachte Motorboot errichtet. Dieser wird - wie auf den Bildern zu sehen - an Land gebaut und anschließend zu Wasser gelassen und mit Tauen am Ufer fixiert.

Schon kurze Zeit nachdem der Steg fertiggestellt und das Motorboot der DLRG im Wasser waren, erhielt die Wasserrettungseinheit der DLRG einen Echtalarm zur Unterstützung der Hilfsdienste am Losheimer Stausee bei einer Personensuche. Die DLRG konnte bei diesem Einsatz durch einen unserer MTW unter Nutzung von Wege- und Sonderrechten unterstützt werden. Die DLRG hat hier ausführlich berichtet.

In den frühen Morgenstunden des Samstags, nach erfolgreicher Beendigung des Einsatzes, stieß die DLRG zurück zu uns am Übungsgelände. Auf eine Weiterführung der Übung an diesem Abend wurde verzichtet, da der Einsatz die Inhalte des geplanten Übungsszenarios weitestgehend wiederspiegelte. Stattdessen verbrachten wir einen ruhigen und kameradschaftlichen Abend am Lagerfeuer.

Am kommenden morgen erhielten wir durch die DLRG die Möglichkeit unsere Erste-Hilfe-Kenntnisse bei einer professionellen Übung zur Herz-Lungen-Wiederbelebung vertiefen. Die DLRG ließ uns auch hautnah erleben, wie vielseitig sich ein Motorboot der DLRG auf dem Wasser einsetzen lässt, hier an einem Beispiel der Rettung einer (vermeintlich) hilflosen Person im Wasser und anschließender Erstversorgung.

Der Abend wurde kameradschaftlich bei einem gemeinsamen Grillabend ausklingen gelassen. Am nächsten Tag standen dann der Rückbau und Heimkehr an.

Alle Helfer profitieren bei dieser Art von gemeinschaftlicher Übung durch Sammeln von Erfahrung. Ein gemeinschaftliches Üben zwischen den Hilfsorganisationen zeigt jedem einzelnen Helfen, was auch die jeweils andere Hilfsorganisation im Einsatzfall leisten kann. So wird nicht nur eine Kameradschaft gepflegt, sondern auch ein gutes Zusammenspiel.

Deshalb schätzen wir uns sehr glücklich über die tolle Zusammenarbeit mit der DLRG Gresaubach und freuen uns schon jetzt auf ein Üben im Jahr 2017. Ein ganz besonderer Dank geht an unseren Gruppenführer Björn Schäfer (THW) und Axel Haßdenteufel (DLRG) für die gelungene Übungsleitung und das Zusammenbringen beider Mannschaften.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: