24.04.2018

Ausbildung Tiefbauunfälle

... und warum sie so wichtig ist

Helfer sichern mittels Schaltafeln und Schnellbaustützen eine Baugrube

Am vergangenen Wochenende führte der TZ des OV Lebach eine Ausbildung im Themenbereich Tiefbauunfälle durch. Von Tiefbauten geht eine besondere Gefahr hervor, so dass auch heute noch jährlich Menschen durch jene Unfälle Schaden nehmen - umso wichtiger ist uns dieses Thema.

So wurde zum Einstieg in dieses Thema nach einem kurzen theoretischen Teil das Sichern einer Baugrube beübt. Aufgabe war es, eine ungesicherte Baugrube, die zusammenzustürzen drohte, mit einfachen Mitteln schnell und effizient zu sichern.

Bevor es jedoch zur Praxis der Ausbildung ging, galt es, sich mit den für die Helfer und die Verunfallten bei dieser speziellen Einsatzlage typischen Gefahren und den sich daraus ergebenden Vorgehen in der Theorie zu beschäftigen.

Auf dem uns von der Sandgrube Schweitzer zur Verfügung gestellten Gelände konnte das theoretisch erworbene Wissen in die Praxis umgesetzt werden. Hierbei gelang es den Helfern mit den Mitteln des TZ und verschiedenen Rüsthölzern die für unsere Ausbildung hergerichtete Baugrube zu sichern. Hierbei fanden hydraulische Presse, Schnellbaustützen, Kanthölzer, Bohlen und Schaltafeln Verwendung.

Jeder Teilnehmer konnte sich so einen Eindruck über den nicht unerheblichen Personal- und Materialaufwand machen. Der OV Lebach wird auch in Zukunft dieses Themengebiet vertiefen und Einsatzkompetenzen so erweitern.

 

Ein besonderer Dank geht an die Sandgrube Schweitzer in Lebach, durch deren Unterstützung diese praxisnahe Ausbildung ermöglicht wurde.

 

Übrigens: Am Pfingstsamstag, den 19.05.2018, findet ab 13:00 Uhr wieder unser Aktionstag statt!


  • Helfer sichern mittels Schaltafeln und Schnellbaustützen eine Baugrube

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: